De Weinschenker
Château Charmail
Château Charmail, Haut-Médoc

Meer Franse informatie, artikelen, beschrijvingen ezv.

steekwoorden: Château Charmail   Château Sociando-Mallet   Olivier Sèze Coupe des Crus Bourgeois   Revue du Vin de France  
Château Charmail, Haut-Médoc  Olivier Sèze, der Besitzer und Leiter des Gutes, ist ein Mann des Weinberges. Er hält sich zum Großteil des Jahres draußen bei seinen Rebstöcken auf, weil man nur so ein Auge für die Bedürfnisse der Rebe entwickelt. Und gute Weine werden zunächst einmal im Weinberg gemacht, denn auch die beste Kellerarbeit kann lediglich die im Weinberg gewonnene Qualität erhalten.
Dafür verantwortlich ist sein Önologe, der auch für die Weinbereitung im benachbarten Château Sociando-Mallet verantwortlich zeichnet, dem zur Zeit wohl am höchsten bewerteten Cru Bourgeois. Dessen Weine haben aber nur aufgrund der älteren Rebstöcke ein wenig mehr Potential als die von Charmail, und wir sind uns nach der Verkostung der letzten Jahrgänge sicher, daß Charmail in den nächsten Jahren mit Sociando-Mallet gleichziehen wird. Beim letzten Coupe des Crus Bourgeois, der offizielle Wettbewerb der bürgerlichen "Gewächse", erreichte Charmail mit dem 96er das Finale und mußte sich nur dem Sieger knapp geschlagen geben.
Die Rebsorten-Zusammensetzung der Weine von Charmail ist für das Médoc eher ungewöhnlich: der 50%-Anteil Merlot und der 20%-Anteil Cabernet Franc mildern die dort übliche Härte des Cabernet Sauvignon durch ihre samtige Fruchtigkeit, und dieses Zusammenspiel macht vielleicht die außergewöhnliche Struktur dieser Weine aus. Die 18-monatige Reifung in zum Großteil neuen Barriques im blitzblanken Keller unterstützt perfekt die immense Frucht. Sicher wird dieses aufstrebende Château dank Einsatz und Ehrgeiz von Herrn Sèze in den nächsten Jahren noch viel von sich hören lassen. Und wir sind uns sicher, daß sein Wein zu einem sehr gefragten Tropfen werden wird.
Beim vorletztjährigen Coupe des Crus Bourgeois schied Charmail mit dem 95er (nur dieser Jahrgang war zugelassen) erst im Halbfinale gegen den späteren Sieger aus. Charmail gehört damit überzeugend zu den besten Cru Bourgeois. Für uns nur die logische Folge der Bemühungen von Olivier Sèze. Der 95er ist jetzt herrlich zu genießen: opulente Frucht, getragen von feinkörnigen Tanninen und einer klassisch-kompakten Struktur mit Potential für die nächsten 5 bis 8 Jahre.|
Der 98er war für Herrn Sèze als Mann des Weinberges ein Riesenerfolg. Seine strenge Selektion im August und noch während der Lese wurden belohnt: sein Merlot konnte voll ausreifen, und so gelang einer der weichsten, aber auch dichtesten Cru Bourgeois im Médoc. Intensives Beeren- und Cassisbukett, erstklassige Textur mit enormer Tiefe, voller Saft und Kraft. Mindestens 10 Jahre Zukunft.
In den Parker-Bewertungen lag er diesmal sogar vor Spitzen-Châteaux, und die meisten der Verkoster waren sich hier einig: Sensationelles Preis-/Leistungsverhältnis. Für uns übertrifft er gar die Fülle und Komplexität des superben 96ers, was 1998 kaum jemandem im Médoc gelang. Von der Revue du Vin de France, der renommiertesten Fachzeitschrift Frankreichs mit 4 Sternen (von maximal 5 möglichen) bewertet.
De Medoc in Frankrijk
Proost   Zum Wohle   Prosit   Salute   Cherio   Sante
Flessenpost naar De Weinschenker
™De Weinschenker1203